www.kultbote.de
Klassiker

luther_bible_1Die Luther-Bibel von 1534

Ein Meisterwerk!
Die 1534 erschienene Lutherbibel veränderte die Weltgeschichte nachhaltig. Sie machte die Bibel für Laien zugänglich und markierte gleichzeitig eine Zäsur in der Geschichte des Christentums. Sie führte im Folgenden zur Kirchenspaltung und Bildung des Protestantismus.
In diesem mit großer Sorgfalt hergestellten zweibändigen Nachdruck präsentiert TASCHEN sowohl das Alte als auch das Neue Testament in Luthers bahnbrechender Übersetzung. Auf der Grundlage des kostbaren Originals der Herzogin Anna Amalia Bibliothek, das heute zum UNESCO-Weltdokumentenerbe zählt, offenbart der Band die vielschichtige Pracht dieser Bibel, mit ihrem akkuraten Schriftbild, ihren kunstvollen Initialen und den vorzüglichen farbigen Holzschnitten aus der Werkstatt Lucas Cranachs des Älteren. Stephan Füssel, geschäftsführender Leiter des Instituts für Buchwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz, bereichert diese Publikation durch detaillierte Beschreibungen der Illustrationen sowie einer Einleitung, die Luthers Leben und die weltbewegende Bedeutung seiner Bibel beleuchtet.
Die Luther-Bibel von 1534, Taschen Verlag (www.taschen.com), Hardcover, 2 Bände mit Begleitheft im Schuber, 15,5 x 24,5 cm, 1920 Seiten, ISBN 978-3-8365-3821-3,
39,99 Euro.

 

Peter PanPeter Pan in Kensington Gardens

Der Klassiker von James Matthew Barrie, magisch illustriert von Arthur Rackham, gebunden – ein wahres Kleinod.
„... vielleicht könnten wir alle fliegen, wenn wir so todsicher davon überzeugt wären, es zu können, wie der kühne Peter Pan ...“ Jedes Kind weiß, dass Peter Pan in Nimmerland lebt, mit der Fee Tinkerbell befreundet ist und gegen Captain Hook kämpfen muss. Aber hast du dich noch nie gefragt, wo Peter Pan herkommt, wie er aufgewachsen und wann er von zu Hause ausgerissen ist? Peter Pan in Kensington Gardens ist die erste, die ursprüngliche Erzählung von James Matthew Barrie, in der die Figur des Peter Pan zum ersten Mal auftaucht. Eine Geschichte über den Ur-Peter-Pan, über die große Welt der kleinen Dinge, der Elfen und Tiere, über den Zauber der Musik – und natürlich über das Fliegen!
Peter Pan in Kensington Gardens, Verlagshaus Mescheryakov (www.idmi-verlag.com), von James Matthew Barrie, Illustrationen von Arthur Rackham, 216 Seiten, gebunden, Hardcover, ISBN 978-3-902755-14-8, 24,90 Euro.

 

PeterchensMondfahrtGerdt von Bassewitz,
Peterchens Mondfahrt

Von Franka Pollak
Das Buch mag ich sehr. Es ist spannend und knapp
geschrieben. Außerdem ist es das Lieblings-Kinderbuch meines Vaters, der auch Peter heißt. Warum es nicht Annelieses Mondfahrt heißt, frage ich mich. Aber es ist halt von
einem Mann.

Der Urahn der Maikäfer-Familie Sumsemann verliert durch einen gemeinen Holzdieb ein Beinchen. Die Nachtfee hat Mitleid mit ihm und sagt, dass zwei Kinder, die noch nie ein Tier gequält haben, zusammen mit dem Maikäfer zum Mond fliegen und das Beinchen zurückholen dürfen. Doch vergehen viele Jahre, bis es endlich einem Sumsemann gelingt, brave Kinder zu finden.
Das sind die Geschwister Peterchen und Anneliese. Zusammen fliegen die drei Richtung Mond und landen auf der Sternenwiese. Dort treffen sie das Sandmännchen, das ihnen seine Hilfe anbietet. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zur Nachtfee, dort erfahren sie, wie sie zum Mond und an das sechste Beinchen kommen. Die Nachtfee gibt ihnen den Großen Bär als Hilfe. Vorbei geht es an Weihnachtswiese und Osternetz zur Mondkanone. Sie schießt Peterchen, Anneliese und den Maikäfer Sumsemann zum Mondberg, auf dem die große Birke mit dem sechsten Beinchen steht. Dort angekommen, erwartet sie der Mondmann, der nur durch eine Gegenleistung bereit ist, das Beinchen herauszugeben. Doch egal wie viel ihm die Kinder auch geben, der Mondmann verlangt stets nach mehr und stürzt sich schließlich auf die Kinder. Ein erbitterter Kampf beginnt. Aber die Kinder gewinnen und sie kleben dem Sumsemann das gefundene Beinchen wieder an.
Zum Autor: Gerdt von Bassewitz, geboren am 04.01.1878 in Allewind; gestorben am
06.02.1923 in Berlin. Bassewitz schrieb viele Dramen, die zu seinen Lebzeiten auch aufgeführt wurden. Aber er war ziemlich erfolglos. 1920 schrieb er „Peterchens Mondfahrt“ – und deswegen kennt man ihn noch und liebt ihn und Peterchens Mondfahrt.
Gerdt von Bassewitz, Peterchens Mondfahrt, insel taschenbuch (www.suhrkamp.de), Broschur, 108 Seiten, ISBN 978-3-458-35320-1, 7 Euro.

 

Die EddaDie Edda

Man muss sich reinlesen, aber dann wir man mit archaischer Schönheit und Weisheit belohnt.
Die Lieder der Edda, zwischen dem 9. und dem 12. Jahrhundert entstanden, beschwören die alten germanischen Götter und Helden herauf. Sie erzählen von Anfang und Ende der Welt, vom Himmel, von der Erde und dem Totenreich. Sie zeigen den Menschen im Bann magischer Kräfte, aus denen er sich zu befreien sucht. Die Heldendichtung enthält Lieder zu verschiedenen Sagen. Die größte Liedreihe behandelt Stücke aus dem Nibelungensagenkreis (Nibelungenlied), hauptsächlich verschiedene Varianten des Brünhild-, Gudrun- und Sigurdstoffes; es wird von Liebe, Verrat und blutiger Rache berichtet. Bruchstücke verschiedener Heldengeschichten schließen sich an, unter denen das Herwödlied besonders hervorzuheben ist; hier wird von einer Frau erzählt, die als Krieger verkleidet auszieht und es als Einzige wagt, die Nacht neben dem Grabhügel ihres Vaters zu verbringen. Ihr Lohn ist ein herrliches Schwert, das ihr der Tote auf ihre Forderung hin übergibt.
In der Götterdichtung erfährt man von Odins Ritt zum Totenreich, dem Wettangeln Thors mit einem Riesen und wie Loki, der zwiespältigste der nordischen Götter, in Zankreden die anderen Götter lächerlich macht. Mystisches Wissen vermittelt ein Frage- und Antwortspiel. Das Lied Der Seherin Gesicht, das den Höhepunkt altnordischer Dichtkunst bildet, entfaltet die mystische Geschichte der Welt bis zu ihrem Untergang und Neubeginn. Die Lehrlieder überliefern Ratschläge für das alltägliche Leben und allgemeine Weisheiten. Im Rätsellied wird eine Reihe Rätselbilder aufgereiht, in den Zauberliedern und der Runenweisheit findet sich magisches Gedankengut; mit dem Urfehdebann liegt ein Zeugnis nordischen
Rechtsempfindens vor.
Arthur Hänys Übersetzung beruht auf der wichtigsten, wohl in Island entstandenen Handschrift, dem «Codex Regius». Die Edda, Manesse Verlag (www.randomhouse.de), Gebundenes Buch, Leinen mit Schutzumschlag, 592 Seiten, ISBN 978-3-7175-1730-6,
22,90 Euro.

 

Thomas Wolfe, OktoberfestThomas Wolfe, Oktoberfest

Gelesen von Dominik Schönleben
Dieses zweisprachige Büchlein (deutsch - englisch) ist das ideale kleine Geschenk für Preußen und andere Zugereiste, um ihnen den Flair der Wiesn endlich nahe zu bringen. Thomas Wolfe schildert Erfahrungen vom Oktoberfest, die er selbst erlebt hat, untermalt von nostalgischen Photos in Schwarz-
Weiß. Nur ein echter Besuch des blau-weißen Wunders kann es mit dieser Erzählung in all ihren farbenfrohen
Facetten aufnehmen.

Das größte und schönste Volksfest der Welt – gefeiert vom
US-amerikanischen Starautor Thomas Wolfe. Dieses literarische Wiesn-Schmankerl lotet alle Höhen und Tiefen des feuchtfröhlichen Spektakels aus. Es zeigt, wie man sich in München verlieben und unter Bayern sein weiß-blaues Wunder erleben kann. Festbier, Tracht und Prügel – «München hat mich beinahe umgebracht», stöhnte Thomas Wolfe nach einer Wiesnschlägerei. Doch trotz gebrochener Nase und etlicher Platzwunden hielt er seiner Schicksalsstadt zeitlebens die Treue. Kein Ort auf der Welt bezauberte den großen amerikanischen Schriftsteller mehr, kein Ort bescherte ihm – im Guten wie im Bösen – so überwältigende Gefühle.
Auf höchst amüsante Weise wird in diesem Buch geschildert, wie aus dem Greenhorn aus North Carolina ein München-Liebhaber und Wahlbajuware wurde. Wolfe offenbart sein Schwanken zwischen Befremden und Faszination angesichts endemischer Bierseligkeit, seine aufflammende Begeisterung beim Mitschunkeln, das Glück rauschhafter Hingabe. Und nach jäher Ernüchterung finden sich just in Oberammergau segensreiche Hände, die dafür sorgen, dass die ramponierte Dichterstirn auch wieder verheilt.
Thomas Wolfe, Oktoberfest, Manesse Verlag (www.manesse.ch), 112 Seiten, gebundenes Buch mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-7175-4083-0, 10 Euro.

 

ÖdönÖdön von Horváth,
Jugend ohne Gott

»Ein kleines Buch empfehle ich Ihnen, ›Jugend ohne Gott‹
von Horváth. Es ist großartig und schneidet quer durch den moralischen Weltzustand von heute.«
Hermann Hesse an Alfred Kubin.

Eine Schule in Zeiten des totalitären Regimes: Der vierunddreißigjährige Geographie- und Geschichtslehrer der Unterstufe ist, obwohl er mit den Werten der herrschenden Faschisten nicht einverstanden ist, zunächst ein Mitläufer des Systems. Auf einer Klassenfahrt realisiert er, dass die Erziehung der Schüler zum Militarismus lediglich zu Kälte, Mangel an Toleranz und Gottlosigkeit führt. Als er sich in einen Streit der Jugendlichen einmischt, lädt er selbst Schuld auf sich. Die Geschichte eines Lehrers, der versucht, sich mit humanistischen Idealen gegen die faschistischen Tendenzen seiner Schüler zu wehren, zählt zu den großen Klassikern der Moderne.
Ödön von Horváth, Jugend ohne Gott, dtv (www.dtv.de), 176 Seiten,
ISBN 978-3-423-13854-3, 6,90 Euro.

 

SabatoErnesto Sabato, Der Tunnel

Ein Klassiker der Weltliteratur, Camus war begeistert von seiner Intensität.
Der gefeierte Maler Juan Pablo Castel ist ein Mörder. Im Gefängnis legt er schonungslos dar, wie ihm seine Leidenschaft für die mit einem Blinden verheiratete María zum Verhängnis geworden ist.
Der Tunnel ist der existenzialistische Roman nicht nur der argentinischen, sondern der gesamten lateinamerikanischen
Literatur – Vergleiche mit den großen Werken eines Jean-Paul
Sartre, Albert Camus oder auch Max Frisch sind
durchaus angebracht.
Ernesto Sabato, Der Tunnel, Verlag Klaus Wagenbach
(www.wagenbach.de), Aus dem argentinischen Spanisch von Helga Castellanos, 160 Seiten, ISBN 978-3-8031-2639-9, 9,90 Euro.

[Titelseite] [Bücher] [Buch der Woche] [Lyrik] [Roman] [Klassiker] [Essays & Stories] [Biographie] [Philosophie] [Kultbuch] [Kunst] [Sachbuch] [Lexikon] [Bildband] [Belletristik] [München] [Heimat] [Ratgeber] [Kochbuch] [Nachhaltigkeit] [Tiere] [Bilderbuch] [Kinderbuch] [Jugendbuch] [Familienbuch] [Spaßbuch] [Lebenshilfe] [Gesundheit] [Überleben] [Esoterik] [Rock] [Comics] [Zeitschriften] [Promis etc] [Landkarten] [Varia] [Hörbücher] [Schmöker] [Musik] [Filme] [Computerspiele] [Spiele] [Veranstaltungen] [Archive] [isarbote.de] [Impressum]