www.kultbote.de
Kochbuch

ChickenRiceShu Han Lee, Chicken & Rice
Frische und einfache Gerichte
aus Südostasien

Aparte Mischung aus einfachen, leckeren Rezepten und berührenden Erinnerungen der Autorin.
Mit achtzehn verlässt Shu Han Lee ihr Elternhaus und ihre Heimat Singapur, um in London zu studieren. Von Heimweh getrieben, versucht sie sich zum ersten Mal selbst an der Zubereitung jener Gerichte, mit denen sie aufgewachsen ist und die sie so sehr vermisst. Sie sucht nach Rezepten, probiert manche bis zu acht Mal aus, bis sie ihr endlich gelingen, und bittet ihre Mutter in langen Skype-Konferenzen um Rat. In ›Chicken & Rice‹ teilt Shu Han Lee ihre Erfahrungen und ihr angereichertes Wissen über die wichtigsten Basiszutaten und Zubereitungsweisen. Sie versammelt Rezepte aus ganz Südostasien, vor allem aus Singapur und Malaysia, aber auch aus vielen anderen Regionen, die sie bereist hat. So werden unter anderem die kräftigen, feurigen Aromen Thailands mit leichtem vietnamesischem Essen und üppigen, stark gewürzten Currys aus Indonesien verbunden. Dabei legt Shu großen Wert auf die Verwendung frischer Zutaten und auf die Abwandlung traditioneller Gerichte je nach Jahreszeit und vor Ort verfügbaren Kräutern und Gemüsesorten. Und weil Shu in London nicht nur gelernt hat zu kochen, sondern auch zu gestalten, stammen die Illustrationen und das Design des Buches ebenfalls aus ihrer Hand.
Shu Han Lee, Chicken & Rice, Dumont Verlag (www.dumont-buchverlag.de), 288 Seiten, 202 farbige Abbildungen, ISBN 978-3-8321-9918-0, 32 Euro.

 

SteimanKitaCooking_152510Adina Steiman/Paul Kita, Cooking

Allein schon beim Lesen kommt der Appetit - die 150 besten Rezepte aus der Men’s-Health-Küche.
ochen ist eines der größten verbliebenen Abenteuer: mit den Händen zupacken, rohes Fleisch teilen, Steaks erlegen, als Küchenchef regieren und die kulinarischen Muskeln flexen. All dies gibt’s im Men’s-Health-Männerkochbuch „Cooking“, das mit über 150 Rezepten jeden noch so großen Männerhunger stillt. Mann erfährt hier alles über einfaches Kochen (plus das Saubermachen danach), erlernt das Grillmeister-Handwerk, kann die Liebste mit Schmackhaftem verzaubern und hat ab sofort immer den passenden Wein parat. Also Männer, erobert das Territorium für gesunde Ernährung: die Küche!
Adina Steiman/Paul Kita, Cooking, Falken Verlag (www.randomhouse.de),
gebundenes Buch, Pappband, 304 Seiten, Farbfotos, ISBN 978-3-8068-3602-8, 24,99 Euro.

 

dr-oetker-verlag_schulkochbuch_841d26784bMillionenfach bewährt:
Das Dr. Oetker Schulkochbuch

Seit über einem Jahrhundert ist es das Standardwerk in jeder Küche, immer auf der Höhe der Zeit und jetzt schon wieder überarbeitet und aktualisiert: Auch bei einer Gesamtauflage von inzwischen über 19 Millionen ist es gelungen, das meistverkaufte Kochbuch Deutschlands mit der Neuauflage von 2014 noch besser zu machen. Statt bisher 320 Seiten bietet es jetzt auf 400 Seiten bekannte Klassiker und moderne Rezepte – jetzt auch mit einem eigenen Kapitel für vegetarische und vegane Gerichte sowie deutlich erweiterten Ratgebern. Außerdem Schritt-für-Schritt-Fotos und natürlich die Gelinggarantie als Ergebnis von Tests der Dr. Oetker Versuchsküche. Damit kann wirklich jeder kochen. Versprochen!
Dr. Oetker Schulkochbuch, Dr. Oetker Verlag (www.oetker-verlag.de), 400 Seiten,
350 Rezepte, 500 Farbfotos, ISBN: 978-3-7670-0673-7, 19,99 Euro.

 

LorenSophia Loren,
In cucina con amore

Herrlich – altmodisch erfrischend: Sophia Lorens Lieblingsrezepte, Gedanken und Erinnerungen - der Klassiker von 1971 in neuem Gewand. So bunt, heiter und lebendig wie das Neapel der italienischen Diva.
„Alles, was Sie sehen, verdanke ich Spaghetti.“ - Sophia Lorens Begeisterung für die italienische Küche ist legendär. Dass sie auch voller Hingabe selber kocht, bewies die Diva bereits mit ihrem erstmals 1971 in Italien veröffentlichten Kochbuch In cucina con amore. Über viele Jahre hinweg vergriffen, wurde dieses Kleinod anlässlich ihres 80. Geburtstags am 20. September 2014 jetzt komplett neu übersetzt und bei Gräfe und Unzer wieder aufgelegt. Sophia Lorens Hommage an ihre italienischen Wurzeln, Anekdoten aus ihrer Kindheit in Neapel und ihrer neuen Heimat Hollywood sowie ihre Ausführungen zu Themen wie „Über das Rauchen bei Tisch“ oder „Männer an den Herd!“ sind wie eine wunderbare Reise in die Vergangenheit. Daher wurde an der ersten Auflage inhaltlich so wenig wie möglich verändert. Nur das Layout wurde liebevoll aufpoliert und macht das Buch zusammen mit den zahlreichen Originalfotos der Autorin aus jener Zeit sowie den knapp 250 Rezepten zu einem Must-have in jeder Kochbuchsammlung.
„In cucina con amore“ zeigt Sophia Loren von ihrer ganz privaten Seite: als wunderbare Köchin und herzliche Gastgeberin, die die Stars Hollywoods mit echter italienischer Küche verwöhnte. Angefangen bei Crostini napoletani über Pasta e fagioli oder Kotelett auf Mailänder Ar t bis hin zu Zabaione, sind die vorgestellten Rezepte im Wesentlichen typisch italienisch. Ergänzt wird die Sammlung von einigen persönlichen Lieblingsgerichten, die die Schauspielerin auf ihren zahlreichen Reisen entdeckt hat, wie zum Beispiel ein polynesischer Fischsalat oder ein amerikanischer Kürbis-Pie. Gewürzt mit ganz persönlichen Küchengeheimnissen und Anekdoten von kleinen Dinnern mit großen Hollywoodstars werden sowohl Hobbyköche als auch Sophia Loren-Fans gleichermaßen viel Freude an dem Buch hab en: „Bleibt mir nur noch, Ihnen viel Erfolg beim Nachkochen zu wünschen, damit auch Sie Ihre Gäste mit meinen Rezepten begeistern. Das ist schließlich eine Sache der Ehre. Machen Sie mir also keine Schande. Und seien Sie willkommen in meiner Küche und an meinem Tisch“, so die Autorin schon im Vorwort zur Erstausgabe.
Sophia Loren, geboren am 20. September 1943, gehört zu den großen Filmlegenden unserer Zeit. Sie startete ihre Karriere in den 1950er Jahren. Aufgewachsen in ärmlichen Verhältnissen in Pozzuoli bei Neapel, kam sie 1957 nach Hollywood und avancierte innerhalb weniger Jahre zum Weltstar. 1991 erhielt sie nach über 100 Filmen den Oscar für ihr Lebenswerk. Für viele verkörpert sie das Bild der idealen Italienerin: schön, temperamentvoll und voller Lust auf die kulinarischen Freuden.
Sophia Loren, In cucina con amore, Gräfe und Unzer (www.gu.de), 267 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 25 Fotos, ISBN 978-3-8338-3941-8, 24,90 Euro.

 

Zypern-442x566Marianne Salentin Träger
(Hrsg.), Verführerisches Zypern

Das etwas andere Kochbuch, das Kochbuch der besonderen Art, in dem man sich verliert, auftaucht und beim Nachkochen der Rezepte wieder träumerisch versinkt und genießt.
Lassen Sie sich auf eine kurzweilige Reise ein und folgen Sie uns nach Zypern! Wir nehmen den Leser mit auf einen interessanten und sehr genussvolle Ausflug auf die Mittelmeerinsel. Charaktervolle Porträts, untermalt mit persönlichen und fesselnden Texten, geben einen authentischen Einblick in das Leben der Städte und auf dem Land. Traditionelle Rezepte mit ansprechenden Bildern bringen dem Leser die kulinarische Seite Zyperns näher und lassen ihn in einen anderen Teil der Welt reisen. In diesem Buch begegnet man der authentischen Gastfreundschaft und Gastlichkeit Zyperns mit seinen einzigartigen Produkten und Gaumenfreuden. Präsentiert mit außergewöhnlichen Texten, eindrucksvollen Bildern und leckeren Rezepten zaubert „Verführerisches Zypern” dem Leser ein Lächeln auf die Lippen und lässt zugleich das Wasser im Mund zusammenlaufen.
Marianne Salentin Träger (Hrsg.), Verführerisches Zypern (www.callwey.de), 320 Seiten, ISBN 978-3-7667-2115-0, 39,5 Euro.

 

Kaefer„Es gibt nix Besseres als was Guads!“
Gerd Käfers
Wiesn-Schmankerl

Das Oktoberfest im München ist die Party
schlechthin - mit Millionen Fans im In- und Ausland. Und das mittlerweile nicht nur in München, in zahlreichen anderen Städten wird ebenfalls im Herbst ein Oktoberfest gefeiert. Nicht zu vergessen die vielen privaten Partys à la Oktoberfest.

Getreu dem Motto „Es gibt nix Besseres als was Guads!" servierte jetzt „Gourmet-Papst" Gerd Käfer die besten Schmankerl seiner über 40-jährigen Wiesn-Erfahrung in dem Buch „Gerd Käfers Wiesn-Schmanklerl“, amüsant gewürzt mit den besten Anekdoten und zahlreichen Tipps und Tricks rund um die perfekte Party. Das Buch macht einfach Appetit auf das berühmteste und größte Volksfest der Welt. Klassiker wie das Wiesn-Hendl, Kalbshaxen oder Schwammerlsuppe dürfen dabei nicht fehlen. Aber natürlich bietet Europas bester Tafeldecker mit vegetarischen Kasspatzn, Saurem Lüngerl oder Bayrisch Creme auch Leckereien, die zu einem zünftigen Oktoberfest einfach dazugehören und doch nicht alltäglich sind. Außerdem macht er Heißhunger auf süße Verführungen wie Kaiserschmarrn, Mohnbuchteln oder Apfelkiachl. Dazu gibt es Deko-Tipps, aktuelle Infos und Historisches zum Schmunzeln und Weitererzählen. Wiesn privat, das geht natürlich auch mal ganz intim zu zweit. Wenn Sie’s aber richtig krachen lassen wollen – man muss ja nicht gleich auf den Biertischen tanzen -, dann gehen Sie es mit Herzenslust an und verzaubern Sie Ihre Gäste weiß-blau. Denn das Oktoberfest ist Lebensfreude, Gaudi und Gemütlichkeit – und für Gerd Käfer eine ganz besondere Herzensangelegenheit.
Gerd Käfers Wiesn-Schmankerl, Heel Verlag (www.heel-verlag.de), 80 Seiten,
4 s/w- und 56 Farbabbildungen, gebunden, ISBN 978-3-86852-958-6, 9,99 Euro.

 

CucinaEmanuela Notarbartolo di Sciara/Fiona Corsini, Divertimento in Cucina

Das Kochbuch der besonderen Art – leckere und genau erklärte Rezepte, dazu beste Anekdoten und Musik, die das Kuchen zum puren Vergnügen macht. Wie übrigens das Buch überhaupt.
„Divertimento in Cucina“ heißt übersetzt „Vergnügen in der Küche“ – und genau das vermittelt dieses Kochbuch! Die Autorin Prinzessin Emanuela Notarbartolo di Sciara hat die seit Generationen überlieferten Rezepte ihrer Familie gesammelt und in diesem Buch nun veröffentlicht. Dabei erhält der Leser nicht nur Kochideen à la Tagliatelle mit Zitronensauce, Kräuterhähnchen oder Mailändisches Kotelett, sondern auch einen kleinen Exkurs in italienische Traditionen und Lebensart. Eine Anekdote zu Herkunft, Zubereitung oder Familiengeschichte ergänzt jedes Rezept. Die wunderschönen Illustrationen der Künstlerin Fiona Corsini machen das Buch zu einem wahren Lese- und Blättervergnügen. Und mit dem besonderen Extra dieser Ausgabe, einem beigefügten mp3-Download-Code für italienische Opernmusik und klassische Melodien, kommt das italienische Kochvergnügen garantiert
in jede Küche!
Divertimento in Cucina - Traditionelle Rezepte, Musik & Geschichten aus Italien, Emanuela Notarbartolo di Sciara/Fiona Corsini, Divertimento in Cucina - Traditionelle Rezepte, Musik & Geschichten aus Italien, ear BOOKS (www.earbooks.net), 200 Seiten, Hardcover mit Surbalinbezug, inkl. MP3-Download-Code mit italienischer Opern-Musik,
ISBN 978-3-94357-3-138, 19,95 Euro.

 

PalaeoDiane Sanfilippo, Das Grosse Buch der Paläo Ernährung

Staunend beginnt man zu lesen – mehr als nur ein Kochbuch, die totale Einführung. Und dann schließlich die Verführung.
Nie war es leichter, sich ohne Kalorienzählen, Diätkost oder Hungergefühl gesund zu ernähren und dabei abzunehmen, ohne das Gefühl zu haben, etwas entbehren zu müssen. Dieses Buch erklärt den Zusammenhang zwischen gesundem Aussehen und dauerhaftem Gewichtsverlust und wie man beides ganz leicht erreichen kann. Das Rezept ist einfach: Man vermeidet industriell verarbeitete Nahrungsmittel und Produkte wie Getreide, Hülsenfrüchte und pasteurisierte Milch. Mehr noch: Dadurch erhöht man die Chance, Symptome häufiger Krankheiten zu lindern oder ganz zu beseitigen! Nichts anderes ist die Paläo-Ernährung, die auch oft als Steinzeiternährung bezeichnet wird. Das große Buch der Paläo-Ernährung enthält viele leckere Rezepte und alle Antworten auf Fragen zur Paläo-Ernährung und ist die Bibel für alle, die diese Ernährungsform für sich entdeckt haben.
Diane Sanfilippo, Das Grosse Buch der Paläo Ernährung, riva Verlag (www.m-vg.de),
432 Seiten, ISBN 978-3-86883-480-2, 24,99 Euro.

 

das_kuechentagebuchNigel Slater,
Das Küchentagebuch

Inspirierend, erheiternd und bereichernd –
voller appetitlicher Stories und Rezepte.

Das im Ofen gebackene Quittengericht an einem Wintertag; ein schnell zusammengestellter Salat aus Hähnchen, frischen Erbsen und ihren jungen Sprossen; eine Schale leuchtend orangefarbener süßer Kartoffelsuppe für einen frostigen Abend; ein in Chilisoße und chinesischem Gemüse gewendetes Steak; kleine Küchlein aus Krabben und frischem Koriander, die man direkt aus der Pfanne mit einem Freund isst – Nigel Slater hat die Begabung, den Leser auf verführerische Art an seinen Sinneserfahrungen teilhaben zu lassen. Ein Jahr lang begleiten wir Nigel Slater Monat für Monat bei seinen Glücksmomenten in der Küche, lassen uns gerne von den zur Jahreszeit passenden Rezepten überzeugen und erfreuen uns an seinen Exkursen zu Einkaufsgewohnheiten, Kräutern und Tarte-Formen. Dieses Kochbuch ist wie eine Kurzgeschichtensammlung – inspirierend, erheiternd und bereichernd, illustriert mit wunderschönen Fotografien.
Nigel Slater, Das Küchentagebuch, Dumont Buchverlag (www.dumont-buchverlag.de),
532 Seiten, Hardcover, 180 farbige Abbildungen, ISBN 978-3-8321-9477-2, 39,99 Euro.

 

CountryBasicsCornelia Schinharl/
Sebastian Dickhaut, Country Basics

Basic cooking für alle, die Frisches vom Land
ieben – regt sofort zum Kochen an!

Frisches - egal ob aus dem heimischen Garten oder vom Markt - schmeckt einfach am besten. Der unverfälschte Geschmack von herrlich süßen Erdbeeren, triefenden Pfirsichen, knackigen Äpfeln, knallroten Tomaten und quietschenden Spargelstangen ist unschlagbar. Und nachhaltig zugleich, da die Produkte nicht um den halben Erdball reisen müssen, bevor sie in unseren Mündern landen. Über 130 Rezeptideen für Wohlfühlfutter in Frühling, Sommer, Herbst und Winter sorgen für gute Laune und das nicht nur vegetarisch! Dazu gibt's jede Menge Anleitungen zum Glücklichsein im Freien: Raus aufs Erdbeerfeld und die roten Früchtchen direkt von der Hand in den Mund genießen! Oder auch mal im Winter grillen und Maroni selbst rösten? Und als Clou noch ein Kapitel für die sogenannte 5. Jahreszeit mit Selbstgemachtem, Eingekochtem und Geräuchertem, um die Aromen vorratsbereit zu machen. Damit kann man sich auch in der Stadt jederzeit so richtig in the country fühlen.
Cornelia Schinharl/Sebastian Dickhaut, Country Basics, Gräfe und Unzer Verlag (www.gu.de), 144 Seiten, Softcover, ISBN 9783833828997, 15 Euro.

 

SlaterNigel Slater, Tender. Gemüse

Lese- und Sinneslust!
Dies ist das Buch der Bücher zum Gemüse!

Der herausragende Koch Nigel Slater eröffnet neue und sinnliche Wege zum Umgang mit Gemüse: Von feinsinnigen Beobachtungen der Pflanze bis zur handfesten Zubereitung und praktischen Rezepten. Slaters Texte sind dabei so mitreißend, dass man sich wundert, bisher überhaupt ohne dieses Buch gekocht zu haben. Nigel Slater über sich selbst: »Tender ist die Geschichte meines Küchengartens, wie er entstand, und was ich darin anpflanze. Das Buch erscheint in zwei Bänden: Gemüse und Obst. An den
1.200 Seiten Umfang schrieb ich etwa fünf Jahre – ›Tender‹ ist eine Erinnerung, eine Studie unserer fünfzig beliebtesten Gemüse, Früchte und Nüsse und eine Sammlung von rund 500 Rezepten. Die Fotografien sind, wie bei all meinen Büchern, von Jonathan Lovekin aufgenommen, in meiner eigenen Küche, etwa einen Meter entfernt vom Küchengarten.«
Nigel Slater (*1958) zählt zu den besten Food-Journalisten. Fast 20 Jahre schrieb er seine beliebte Kolumne im englischen »Oberserver«. Seit 1998 hat er eine eigene TV-Kochshow. Seine sorgfältig gestalteten Kochbücher verantwortet er selbst als Artdirector. Slater lebt in Highbury im Norden Londons, wo er auch seinen Küchengarten bewirtschaftet. Seine Autobiografie »Toast« wurde 2011 verfilmt.
Nigel Slater, Tender. Gemüse, DuMont Buchverlag (www.dumont-buchverlag.de),
618 Seiten, gebunden, Halbleinen mit Schmuckbanderole,
ISBN 978-3-8321-9449-9, 39,95 Euro.

 

weihnachtet-sehrRezepte und Ideen
für die schönste Zeit im Jahr
Wohnen & Garten (Hrsg.),
Es weihnachtet sehr ...

Vorfreude ist die schönste Freude. Treffender lässt sich die Advents- und Weihnachtszeit wohl kaum beschreiben. Die Tage werden immer kürzer, das Jahr neigt sich dem Ende zu und es herrscht eine ganz besondere Stimmung.
Diese Atmosphäre möchte man natürlich gerne für das eigene Zuhause einfangen und gemeinsam mit der Familie eine entspannte und ruhige Weihnachtszeit verbringen. In diesem Buch sind die besten Rezepte und Deko-Ideen rund um die Weihnachtszeit vereint. Es inspiriert zu ausgefallenen Dekorationen für Haus und Garten und präsentiert raffinierte Rezepte für die Adventszeit und die Feiertage – aber auch Klassiker sind zu finden. Von der Adventsstimmung bis zum Neujahrstag ist dieses Buch der ideale Begleiter durch die letzten Wochen des Jahres – für sich selbst und als Geschenk für die beste Freundin.
Wohnen & Garten (Hrsg.), Es weihnachtet sehr ..., Callwey Verlag (www.callwey.de),
160 Seiten, ISBN 978-3-7667-1983-6, 29,95 Euro.

 

Fraeulein KleinYvonne Bauer,
Die wunderbare Welt
von Fräulein Klein

Ein schön gedeckter Tisch, liebevolle Dekorationen und auf den Tellern die köstlichsten Backwerke: Diese Situation steht sinnbildlich für die wunderbare Welt von Fräulein Klein. Sie ist eine leidenschaftliche Bäckerin und ihre eigene Begeisterung ist für den Leser in jedem Rezept und in jedem Bild spürbar.
Ob Kürbis-Cupcakes, ein Cake-Tiramisu im Glas, Macarons oder ein einfacher Kirschkuchen – die Kreationen in diesem Buch sind fantasievoll, raffiniert und lecker. Und da das Auge bekanntlich mitisst, legt Fräulein Klein großen Wert auf die richtige Präsentation. Mit einem außergewöhnlichen Blick fürs Detail arrangiert sie ihre selbstgebackenen Köstlichkeiten und verwandelt eine schlichte Kaffeetafel schnell zum Augenschmaus. Die traumhaften Fotos inspirieren zum Nachmachen, so dass man schon bald die eigenen Gäste mit den köstlichen Rezepten aus der wunderbaren Welt von Fräulein Klein verwöhnen möchte!
Yvonne Bauer, Die wunderbare Welt von Fräulein Klein, Callwey Verlag (www.callwey.de), 160 Seiten, ISBN 978-3-7667-1981-2, 19,95 Euro.

 

OmasBackbuch100 fast vergessene Lieblingsrezepte
Rosenmehl, Die Schätze aus Omas Backbuch

Freuen Sie sich auf die Rezeptschätze aus der Kindheit in dem liebevoll und hochwertig gestalteten Buch.
In diesem wundervollen Backbuch verewigt Rosenmehl rund 100 alte, handgeschriebene Familienrezepte. Für jede Jahreszeit und jeden Anlass hält die Sammlung das ideale Rezept für köstliche Back- und Mehlspeisen bereit. Egal ob Oster- oder Adventsbackwerk, ob Obst-, Geburtstagskuchen oder Mehlspeisen - jeder Genießer wird etwas Gutes finden.
Rosenmehl, Die Schätze aus Omas Backbuch, Bassermann Verlag (www.randomhouse.de), Gebundenes Buch, Halbleinen, 224 Seiten, mit ca. 120 Farbfotos, ISBN 978-3-572-08069-4, 16,99 Euro.

 

Hofladenkuecheregional - saisonal - köstlich
Regina Schneider, Hofladenküche

Direkt vom Bauern! Ein Genuss in jeder Hinsicht!
Immer mehr Menschen legen Wert auf gute Lebensmittel. Ob saisonales Gemüse, erntefrisches Obst oder Fleisch von glücklichen Tieren - im Hofladen bekommt man saisonale und regionale Produkte nach dem Motto: vom Feld direkt auf den Tisch. In Die Hofladenküche machen 100 leckere Rezepte für Suppen, Salate, Hauptgerichte mit und ohne Fleisch, für Kuchen, Desserts oder Eingemachtes Lust, sich durch alle Jahreszeiten zu schlemmen. Bärlauchsuppe oder Spargelsalat mit Zitronenmelisse und Kapuzinerkresse duften nach Frühling, Gartengemüse vom Grill und Hollermus schmecken nach Sommer, Feigenchutney und Krustenbraten mit Schwarzwurzeln sind Lieblinge der Herbstküche und Grünkohltarte oder Bratäpfel wärmen im Winter Leib und Seele. Porträts von vier Hofläden aus unterschiedlichen deutschen Regionen und viele Extras wie ein Saisonkalender, Tipps zur Resteverwertung und eine Warenkunde ergänzen die Rezeptsammlung. Ein schönes Kochbuch für alle, die bewusst genießen und gerne kochen!
Regina Schneider, Hofladenküche, Dorling Kindersley Verlag (www.dorlingkindersley.de), 192 Seiten. 100 Farbfotografien, ISBN 978-3-8310-2193-2, 19,95 Euro.

 

WasichkocheJane Hornby,
Was ich koche & wie das geht

Gute Rezepte, gut erklärt, schöne Bilder, gut nach zu kochen, gut gegessen – was will man mehr!
Ob Frühstück, Mittag, Abend, Dessert oder der kleine Hunger zwischendurch – mit diesem Kochbuch kann wirklich jeder schnell, einfach und erfolgreich internationale Klassiker auf den Tisch zaubern. Schritt für Schritt führt die englische Erfolgsautorin Jane Hornby ihre Leser durch die Zubereitung ebenso einfacher wie schmackhafter Gerichte. So entstehen von French Toast über Ceasars Salad, Risotto, Thai Curry, Coq au Vin bis zur Lammkeule – 100 Menüs und Mahlzeiten mit Gelinggarantie für jeden Tag und jeden Anlass. Erläuterungen von Fachbegriffen fehlen in diesem wunderbar gestalteten Kochbuch ebenso wenig wie hilfreiche Tipps dazu, wann das Steak medium und eine Avocado reif ist.
Jane Hornby, Was ich koche & wie das geht, Edel (www.edel.com), 460 Seiten mit
850 Bildern, ISBN 9783841901613, 39,95 Euro.

 

Well_DoneNur für echte Kerle
Dr. Oetker, Well Done

Damit kocht Mann gerne –
das ist wahre Fleischeslust!

Früher schnitt Papa nur den Braten an oder tranchierte die Weihnachtsgans, heute ist der Grill seine große Leidenschaft. Und dass es noch viel mehr zu entdecken gibt in der Welt der Fleisch- und Fischküche, verrät Dr. Oetker in diesem neuen Buch: Neben dem 1x1 rund um den Grill, dem Werkzeug und der richtigen Zubereitung von Fisch- und Fleischsorten steht das Räuchern und die selbst gemachte Wurst im Vordergrund. Geräuchert wird je nach Geschmack nach verschiedenen Methoden und mit unterschiedlichem Holz.
Wer nicht im Grill räuchern möchte, kann sich mithilfe der Bauanleitung eine eigene Räuchertonne bauen.
Dr. Oetker, Well Done, Dr. Oetker Verlag (www.oetker-verlag.de),
ISBN 978-3-7670-0819-9, 19,99 Euro.

 

landkueche-lieblingsrezepte_1Mein schönes Land (Hrsg.), Lieblingsrezepte - Landküche neu entdeckt

Wie bei Muttern – jedes Rezept ein Aha-Erlebnis – und Ansporn, es sofort mal zu probieren!
Unsere Lieblingsrezepte von früher. Oft verbinden wir mit einem bestimmten Essen ganz besondere Erinnerungen. Die Rezepte aus unserer Kindheit begleiten uns, sie haben sich über die Jahre bewährt, sind traditionell und vor allem eins: Richtig lecker! In diesem Buch haben wir in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift Mein schönes Land die besten 90 traditionellen Gerichte ausgewählt. Die Rezepte reichen von Küchenklassikern wie Kartoffelsalat, Tomatensuppe, Kalbsfilet und Lammbraten bis hin zu Dampfnudeln und Buchteln. In den acht Kategorien frische Salate, heiße Suppen, vegetarische Küche, traditionelle Fleischgerichte, köstliche Beilagen, süße Nachspeisen, leckeres Backwerk und Geschenke aus der Küche findet man schnell zu jedem Anlass das passende Rezept. Eine fundierte Warenkunde zu den wichtigsten Zutaten sowie hilfreiche Tipps zum Gelingen der Küchenklassiker vervollständigen das Buch. Hier findet jeder sein liebstes Rezept von früher!
Mein schönes Land (Hrsg.), Lieblingsrezepte - Landküche neu entdeckt, Callwey Verlag
(www.callwey.de), 192 Seiten gebunden, ISBN 978-3-7667-1982-9, 29,95 Euro.

 

Juan Moreno, TeufelsköcheJuan Moreno, Teufelsköche
An den heißesten Herden der Welt

Da bleibt einem die Spucke weg – das tut aber dem Appetit und der Lesefreude keinen Abbruch!
Kultautor Juan Moreno und Fotograf Mirco Taliercio sind um die Welt gereist und haben an den heißesten Herden Station gemacht. Ihr Fazit: Vergessen Sie alles, was Sie über große Köche zu wissen glaubten. Wahre Köche kochen anders. Juan Moreno und Mirco Taliercio haben die wirklich Besessenen unter den Köchen aufgespürt: leidenschaftliche Genies wie den Italiener Gerry Addesso, der seine Karriere den Fischen und der Liebe einer Frau verdankt. Oder Sternekoch Vincent Klink, der seinen Besuchern die Freiluftdusche im Garten zeigt, unter die er selbst im Februar steigt. Es geht um den Leibkoch Idi Amins, der mit einem zarten Ziegenbraten die Sympathien des Diktators von Uganda gewann. Und um Wam Kat, der Tausende bekocht, die von Gorleben bis Heiligendamm für eine bessere Welt demonstrieren. Doch »Teufelsköche « erzählt nicht nur von der Liebe zum Essen und der Lust am Genuss, sondern auch von teuflischem Hunger und dem Kampf ums Überleben – wie in der Geschichte von Faith, die mitten auf der Mülldeponie von Nairobi ihr Restaurant eröffnet hat.
Juan Moreno, Teufelsköche, Piper Verlag (www.piper-verlag.de), 256 Seiten mit
ca. 50 Farbabbildungen, gebunden, ISBN 9783492054683, 24,99 Euro.

 

StudentenfutterStudentenfutter

Kleines Budget – großer Hunger? Für Studenten ein alltägliches Problem, das man mit diesen Rezepten lösen kann. Die über 40 Rezepte machen garantiert richtig satt und kosten pro Person nicht mehr als 3,00 Euro. Und trotzdem sind die Gerichte abwechslungsreich: Neben trendigen, neuen Rezepten kommt auch Mamas gute, traditionelle Küche nicht zu kurz. Eine clevere Alternative zum Mensa-Einerlei!
Studentenfutter, Dr. Oetker Verlag
(www.oetker-verlag.de), 96 Seiten mit 40 Fotos,
ISBN 978-3-7670-0994-3, 9,95 Euro.

 

 

Mali Höller, Echt SüdtirolMali Höller, Echt Südtirol
85 Rezepte aus der Bergbauernküche

Echter Genuss mit traditionellen Rezepten – da bleibt bloß eins: nachkochen, verinnerlichen! Obwohl auch allein schon das Lesen der Rezepte ein wahrer Genuss ist.
Mit viel Freude und Liebe präsentiert Ihnen die Bäuerin und Köchin Mali Höller in ihrem Kochbuch die authentische Südtiroler Küche, so wie sie in ihrem Hofschank serviert wird. Von Malis berühmten Schlutzkrapfen über feine Steinpilzknödel bis zu herrlich duftenden Apfelküchlein, jedes Gericht lässt Ihnen das Wasser im Munde zusammen laufen. Abgerundet wird die leckere Hausmannskost von Südtiroler Geschichten und Bräuchen.
Mali Höller, Echt Südtirol, Christian Verlag
(www.christian-verlag.de), 224 Seiten, ca. 230 Abbildungen, ISBN 978-3-86244-091-7, 24,95 Euro.

 

BoefflamottBöfflamott und Hollerkoch
Rezepte aus dem Dorfladen von Gertrud Scherf und Anneliese Eggerstorfer

Das Auge isst mit - schon die Lektüre dieses liebevoll gemachten Buches macht hungrig!
Hasenöhrl und Krautknödl, Erdäpfelbratl und Reinfleck, Böfflamott und Hollerkoch. Die Autorinnen verraten 75 traditionelle Rezepte aus der Sammlung eines niederbayerischen Dorfladens. Fast vergessene Mahlzeiten kommen neu aufgekocht, schmackhaft und gesund auf den Tisch.
Böfflamott und Hollerkoch, Rezepte aus dem Dorfladen von Gertrud Scherf und Anneliese Eggerstorfer, edition buntehunde
(www.editionbuntehunde.de), 106 Seiten, 25 Zeichnungen,
93 Farbbilder, ISBN 978-3-934941-30-4, 19,95 Euro.

 

Reeh_Kochbuch AlexanderAlexander Reeh,
Mit Messer und Gabel
um die Welt

Der 21-jährige Autor, Alexander Reeh, hat bei seiner Geburt aufgrund eines Ärztefehlers einen irreversiblen Gehirnschaden erlitten. Schon früh erklärten Experten, dass er vermutlich nie Lesen und Schreiben lernen und auch kein „normales Leben“ führen werde. Nach der vierten Klasse verwehrte ihm sein Rektor mit der Begründung, in dessen Schule würde man seinem Förderbedarf nicht gerecht, den Übertritt in die Hauptschule. Die Eltern des Kindes beschlossen daraufhin, Alexander selbst zu unterrichten. Heute ist er ein junger Mann und Künstler, der bereits die halbe Welt bereist hat, Aquarelle malt und schreibt. Seine Lebensgeschichte „Immer nach den Sternen greifen“ haben wir bereits vorgestellt.
Nun hat er sein zweites Buch, ein Reisekochbuch, auf den Markt gebracht. Es heißt: „Mit Messer und Gabel um die Welt", kleine Mahlzeiten rund um den Globus, einfach und schnell zubereitet. Das Buch ist im Stil einer Weltreise geschrieben und für alle diejenigen gedacht, die ohne großen Aufwand internationale Gerichte ausprobieren möchten. Außerdem gibt es Infos und Unterhaltsames zu den jeweiligen Ländern. Mit einem Vorwort von Gerd Käfer, Feinkost Käfer, München.
Alexander Reeh, Mit Messer und Gabel um die Welt, Engelsdorfer Verlag,
(www.engelsdorfer-verlag.de), ISBN 978-3-86268-397-0, 18 Euro.
Reeh_Oktober 2010, Tim  Mälzer 013

Alexander Reeh bei Tim Mälzer in seinem Kochstudio.


Stephane Reynaud, 365 Rezepte aus der französischen LandkücheStephane Reynaud,
365 Rezepte aus der französischen Landküche


Lecker, anschaulich, schlemmen wie Gott in Frankreich.
Was soll ich heute bloß kochen? Das leidige Kopfzerbrechen um den täglichen Speiseplan gehört endlich der Vergangenheit an! Charmant und witzig geschrieben, präsentiert Ihnen Kultkoch Stéphane Reynaud einen kulinarischen Kalender, der Genießerherzen höher schlagen lässt. Seine 365 bebilderten Rezepte führen durch die Jahreszeiten und sind eine Liebeserklärung an die französische Landküche. Nun hat jeder Tag des Jahres ein kulinarisches Highlight!
Stéphane Reynaud, 365 Rezepte aus der französischen Landküche, Geranova Bruckmann Verlagshaus (www.verlagshaus.de), Hardcover, 560 Seiten, ca. 365 Abbildungen,
ISBN 978-3-86244-025-2, 39,95 Euro.

 

Thuri Maag, maagische momente„maagische momente" ist Kochbuch des Monats Februar

Der Deutsche Institut für Koch- und Lebenskunst hat "maagische momente" aus dem Werd Verlag zum Kochbuch des Monats Februar gekürt. Die Begründung der Jury lautet:
Dass der Valentinstag gefeiert wird, ist eine relativ junge Erfindung, die vor allem von Blumenläden kräftig protegiert
wird. Das dazugehörige candle light dinner hingegen fußt auf einem uralten Ritual: Zum ersten Mal lädt immer der Mann ein. Er stellt eine Kerze auf den Tisch: Das ist das Lagerfeuer. Dann kocht er für sie. Das bedeutet: Schau her, ich kann für dich sorgen. Aber was soll er kochen?
Schlag nach bei Thuri. Thuri Maag hat ein Kochbuch geschrieben für die Stunden zu zweit. Ohne Hexenbrimborium, ohne vorgeblich erregende und stimulierende Zutaten, aber mit äußerst verführerischen Rezepten. Allesamt unkompliziert und schnell, denn man(n) möchte ja nicht den Abend mit dem Herd verbringen. Hier soll nur das Vorspiel stattfinden. Maag charakterisiert seine Rezepte je mit einem Schlagwort: Der warme Schokoladenkuchen mit Rotweinbirnen ist "sündhaft", die Spaghettini mit Kaviar und Meerrettich-Sauerrahm seien "umwerfend" (wie praktisch!), das Kalbsfilet an Holundersauce ist so "unwiderstehlich" wie der Koch gerne sein möchte. "Leidenschaftlich" der Tomatencocktail mit scharfem Schaum. Ein Rhabarbermousse-Busen mit knusprigen Zuckerspitzen ist in doppeltem Wortsinn "gewagt". Den könnte eine emanzipierte Frau in den falschen Hals kriegen. Der Flammkuchen mit scharfer Wurst wird in der Form zweier Herzen gebacken.
Viele kleine Fotos mit den maagischen Händen illustrieren die Umsetzung so mancher seiner kleinen Schweinereien im Schlafrock. Das Allersinnlichste an diesem Kochbuch aber ist der Spaß, den wir mit ihm haben (Frank Brunner). Thuri Maag, Maagische Momente - Prickelnde Leckerbissen für lustvolle Stunden zu zweit, Wird Verlag (www.werdverlag.ch),
ISBN 978-3-85932-645-3, 35 Euro.

 

Ingrid Pernhaupt und Christoph Wagner, KnoedelkuecheIngrid Pernhaupt und
Christoph Wagner, Knödelküche

Ingrid Pernhaupt und Christoph Wagner haben mit der Knödelküche das Knödelbuch schlechthin geschrieben. Mehr kann man zu diesem Thema nicht wissen – und mehr braucht man auch nicht ...
Knödel (oder Klöße) sind ein Teil unseres kulinarischen Kulturguts. Die Reise in die Welt der Knödel ist daher immer auch die Begegnung mit Tradition und lebendiger Gastronomie, mit vertrauten Geschmackserlebnissen und völlig neuen Möglichkeiten. Knödel machen satt, Knödel schwimmen in der Suppe, Knödel sind Beilage oder Star, salzig oder süß, groß oder klein, einfach oder besonders. In jedem Fall gelingen sie, wenn man sich von der Knödelküche inspirieren und leiten lässt. Gerade die Knödelküche bietet dem Hobbykoch besondere Entfaltungsmöglichkeiten, mit den Tricks, die sich in diesen 250 Rezepten finden, lässt sich auch alles retten, was einmal schief geht. Eine Fundgrube für alle, die herzhaft genießen wollen.
Ingrid Pernkopf, die Meisterköchin aus Gmunden, verarbeitet am liebsten heimische und natürliche Produkte. In ihrem überregional bekannten Gasthaus „Grünberg am See“ wurde jedes einzelne dieser Rezepte ausprobiert, erfunden, weiterentwickelt, optimiert – kurz: in die ideale Form gebracht. Christoph Wagner gilt als der vielleicht einflussreichste österreichische Kochbuchautor, Gourmet, Kulturhistoriker der Gastronomie. Die Knödelküche ist das letzte Buch des im Sommer 2010 viel zu früh verstorbenen Oberösterreichers.
Ingrid Pernhaupt und Christoph Wagner, Knödelküche, Pichler Verlag (www.styriabooks.at), 240 Seiten, ISBN 978-3-85431-526-1, 42,95 Euro.

 

Heimat FoodHeimat ist ein Gefühl – kein Ort
Meisterkoch Karl Ederer
stellt Heimat Food vor

Von Dominik Schönleben
Im Literaturhaus am Salvatorplatz stellte Meisterkoch Karl Ederer sein neues Buch „Heimat Food“ vor. Mit diesem Kochbuch möchte er zurück zu den Wurzeln seiner bayerischen Heimat-Esskultur und seiner Kindheit ein Denkmal setzen – denn, Gott sei Dank, wie er selbst sagt, erinnere er sich jetzt noch an sie.
Deshalb ist „Heimat Food“ weniger ein Kochbuch, sondern vielmehr eine Liebeserklärung an Karl Ederers Heimat im bayerischen Wald, wo er 1955 geboren wurde. Zusammen mit interessanten Gästen führte BR-Moderatorin Brigitte Theile durch einen kulinarischen Gesprächsabend, bei dem nicht nur Karl Ederer selbst, sondern auch Soziologe Reinhard Kreissl und Schauspieler Michael Fitz zum Thema „Heimat Food“ zu Wort kamen. Reinhard Kreissl sprach das akute Thema der Globalisierung an, eine Entwicklung, die die ganze Welt uniformiert. Doch dieser Trend, wie er sagt, vermischt sich heute wieder stärker mit der Lokalisierung. Da die Menschen sich immer dem Ort anpassen, an dem sie leben, und Individuellem wieder mehr Gewicht beimessen. Dabei wird Essen leider immer mehr zu einer Klassen-Frage. Nicht nur im Geldbeutel, sondern vor allem auch im Kopf. Denn wie er aufzeigte, hängt die Auswahl gesunder und guter Lebensmittel stark von der genossenen Bildung ab. Er plädierte deshalb dafür, in Schulen nicht nur Mathe und Deutsch zu lehren, sondern es sollte heute auch Aufgabe des Bildungsministeriums sein, junge Menschen über Lebensmittel aufzuklären. Karl Ederer ging da lieber auf die schönen Seiten des Kochens ein. Wegen seiner Heimatverbundenheit sind ihm in seinem Buch malerische Landschaftsbilder auch viel wichtiger als „über-designte“
Teller-Fotos, die von Food-Stylisten drapiert wurden. Solche Bilder treiben nicht nur jeden Koch in den Wahnsinn, sondern es gibt auch schon genug dieser Kochbücher. Deswegen ist Karl Ederers Buch auch viel mehr ein klassisches Kochbuch, eine Weiterentwicklung der alten beigefarbenen Kochbücher unserer Großmütter, die mancher von uns noch als Erinnerungsstück aufgehoben hat. Unterbrochen werden Karl Ederers persönliche Rezepte durch Landschaftsbilder und Anekdoten übers Kochen, die von verschiedenen Gastautoren verfasst wurden. Vor allem sie geben dem Buch den stark nostalgischen Charakter, den es anstrebt. Sie berichten von der guten alten Zeit und natürlich geht es immer ums Essen. Manchmal fragt man sich dennoch, wie die zahlreichen Gerichte aussehen, doch hier hilft nur eines weiter – selbst kochen. Denn genau dazu soll „Heimat Food“ anregen, endlich mal wieder selbst den Kochlöffel in die Hand zu nehmen. „Jeder, der lesen kann, kann auch kochen“, dass zumindest hört man Karl Ederer an diesem Abend des öfteren sagen. Einen Tipp für jeden Hobby-Koch gab der Autor dann noch mit einem Augenzwinkern: „Wenn man’s Essen aufm Teller richtig anordnet, dann sieht’s gleich aus wie nach 35 Euro pro Portion.“
Karl Ederer, Heimat Food, Ludwig Verlag (www.randomhouse.de), 240 Seiten,
gebunden mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-453-28020-5, 20,60 Euro.

 

Senta Berger, Rezepte meines Lebens„Rezepte meines Lebens“
bei Schumann’s in München
Buchpräsentation
mit Senta Berger

Ausgehend von den Originalkochbüchern ihrer Mutter stellte Senta Berger, selbst eine hervorragende und leidenschaftliche Köchin, jetzt die Gerichte ihrer Kindheit und Jugend in Wien, aber auch die Rezepte der international renommierten Hollywoodschauspielerin vor, ihre liebsten Familiengerichte und die besonderen Rezepte zum Verführen. Angereichert mit persönlichen Erlebnissen und Anekdoten ihrer abenteuerlichen und einzigartigen Karriere, ist dieses sehr persönliche Kochbuch auch ein humorvolles, manchmal ein wenig nostalgisches Lesebuch, das zum Schmökern und Nachkochen verführt.
Senta Berger, Rezepte meines Lebens, Christian Brandstätter Verlag (www.cbv.at),
224 Seiten, ca. 150 Abb., ISBN 978-3-85033-388-7, 29,90 Euro.

 

SassRainer Sass, Das Kochbuch

Mit diesem Kochbuch macht Kochen Spaß! Elementare Gerichte, gut erklärt, gelingen immer – lecker, kann ich nur sagen. Schon das Lesen allein lässt einem das Wasser im Munde zusammenlaufen!
Im Norden kennt ihn jeder, in Deutschland ist er Kult: Rainer Sass, einer der beliebtesten TV-Köche Deutschlands, zeigt seit 25 Jahren, dass jeder kochen lernen kann. Sein Motto: "Essen ist nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern täglicher Genuss." Die besten Rezepte aus seiner aktuellen TV-Serie »Wünsch dir
Sass!« und viele andere Klassiker sind erstmals in diesem Buch zusammengefasst: z. B. Linsensuppe, Fisch im Salzteig, Spargelsalat, Hähnchen in Estragonsauce, uvm. Bei Rainer Sass geht alles ganz einfach und gelingt garantiert. Über 300 Rezepte zum Nachkochen und Genießen vom Kult-Koch aus dem Norden!
Rainer Sass, Das Kochbuch, Zabert Sandmann (www.zsverlag.de), 249 Seiten,
ISBN 978-389883-266-3, 19,95 Euro.

Außerdem zu empfehlen vom selben Verlag:
“Michael Bordt SJ, Was uns wichtig ist“

 

GrillBibelJamie Purviance,
Weber’s Grillbibel

Das absolute Muss für jeden Griller, also für jeden Mann. Was es nicht noch alles zu wissen gibt, welche Gerätschaften man noch braucht – unglaublich, jede Seite erfährt man Neues – der Sommer ist gerettet!
Das Buch zum perfekten Grillen! Der US-amerikanischen Grill-Guru Jamie Purviance verwöhnt uns mit 160 neuen Rezepten zum Grillen mit Gas und Holzkohle, deren einzelne Grundzubereitungen in mehr als 1000 Steppbildern Schritt für Schritt dargestellt werden: Rind-, Lamm- und Schweinefleisch, Fisch, Gemüse und Früchte - vom Grill. Grundtechniken rund ums Grillen, z.B. Zerteilen von Fleisch, Vorbereiten von Fisch, Gargradbestimmung, Saucen- und Pastenzubereitung, werden in Text und vielen Bildern genau beschrieben und lassen Grillen zu einem kulinarischen Hochgenuss werden. Sonderseiten mit Know-how zum sicheren Gelingen. Tabellen zum Nachschlagen, welches Stück wie lange auf den Grill muss und Rezepte für Saucen und Gewürzmischungen und zu welchem Fleisch sie passen, sind im Schlussteil des Buches zusammengefasst und sorgen dafür, dass dem Grillmeister nichts anbrennt.
Jamie Purviance, Weber’s Grillbibel, GU (www.gu.de), 320 Seiten, Hardcover,
ISBN 9783833818639, 24,95 Euro.

Außerdem zu empfehlen vom selben Verlag:
“Cornelia Schinharl, Crashkurs Vegetarisch“

 

FrauenGeschmackKatja Mutschelknaus,
Frauen mit Geschmack

Spannend wie ein Roman, interessant zu lesen und informativ. Sehr empfehlenswert.
Die Geschichte der Köchin erzählt von Heldinnen des Alltags. Sie fängt bei Getreidebrei und Milchsuppe an, streift Epochen, in denen man weder Kühlschrank, Spülmaschine noch elektrischen Herd kannte, und präsentiert Frauen, die noch wussten, wie man schlachtete, räucherte oder Bier braute. Diese Frauen konnten nicht nur kochen, sie verfügten auch über Management- und Führungsqualitäten. Ihre Leistungen als Pionierinnen der Kochbuchliteratur, als Gründerinnen von Kochschulen, als heimliche Herrscherinnen im Haushalt berühmter Persönlichkeiten wurden lange unterschätzt. Und so wird es Zeit, die Geschichte ihres Könnens, Wagemuts und ihrer Kreativität zu erzählen.
Katja Mutschelknaus, Frauen mit Geschmack, Elisabeth Sandmann Verlag
(www.elisabeth-sandmann.de), 160 Seiten, 200 Abbildungen,
ISBN 978-3-938045-46-6, 24,95 Euro.

Außerdem zu empfehlen vom selben Verlag:
“Claudia Teibler, Darf ich bitten - Tanzen aus Leidenschaft“

 

Diewald/Schneider, Total wild GrillenDiewald/Schneider, Total wild Grillen

Mit diesem Buch ist man der Grillzeit nicht nur gewachsen, sondern wird zum Meistergriller. Und das auf eine dermaßen kurzweilige Art, dass man auch noch dem Grillen das Buch noch gerne mal länger in die Hand nimmt.
Was einst unsere Vorfahren wild an Spießen über glühende Kohle hielten, schmeckt uns auch heute noch. Egal ob zu zweit oder mit Freunden, Grillen ist ein besonderes kulinarisches Erlebnis und bringt draußen einfach den größten Spaß. Spannende Geschichten und scharfe Leckerbissen, die garantiert gelingen, machen Lust auf den ganzjährigen Kult-Genuß. Mit einfachen Rezepten, „7 Goldene Grillregeln“, Kräuter-ABC, Hot-Pepper-Brenn-o-meter und vielen Tipps und Tricks am Feuer steigt die Party.
Diewald/Schneider, Total wild Grillen, Verlag Neudamm-Neudamm
(www.neumann-neudamm.de), 96 Seiten Seiten, Hardcover, zahlreiche Abbildungen, ISBN: 978-3-7888-1017-7, 14,95 Euro.

 

Lagerkueche_2Tatjana Junker, Lagerküche - Kochen am offenen Feuer

Kochen auf offenem Feuer? Das ist sogar für viele Hobbyköche eine Herausforderung. Mit „Lagerküche- Mittelalterlich kochen auf offenem Feuer“, von Tatjana Junker steht dem Kochvergnügen unter freiem Himmel jedoch nichts mehr im Wege. Bzw. man würde am liebsten nur noch derart kochen!
Es gibt nichts schöneres, als ein offenes Feuer! Doch darauf zu kochen, damit tun sich viele schwer. Die Autorin zeigt, worauf man beim Feuer achten muss und gibt dem Leser köstliche Rezepte an die Hand, die auch mit einfachen Mitteln nachgekocht werden können. Vom Schüsseltreiben im Herbstwald nach einer Drückjagd bis zur mittelalterlichen Hochzeit – dieses Buch ist universell einsetzbar. Tatjana Junker betreibt einen Cateringservice, insbesondere für Mittelalterfeste, historische Hochzeiten etc. Sie ist außerdem Inhaberin des Reenactment-Versandes „Baculus.de“.
Tatjana Junker, Lagerküche - Kochen am offenen Feuer, Verlag Neudamm-Neudamm
(www.neumann-neudamm.de), 128 Seiten Seiten, ca. 70 Abbildungen,
ISBN 978-3-7888-1301-7, 14,95 Euro.

Weitere empfehlenswerte Kochbücher vom selben Verlag:
"Wilder Genuss"
und "Feder und Schnabel"

 

Walburga LoockGroßer Andrang
bei der Buch-
präsentation von Walburga Loock
im Kürbisparadies in Sickertshofen

Von Martin Schönleben
Über 100 geladene Gäste kamen und waren begierig auf die beiden Bücher der Kürbisbäuerin. Mit Hilfe der Kürbis-Connection (Wolfgang Wirth, Werner Ostheimer und Martin Schönleben), die sich um das kulinarische Wohl der Gäste kümmerten, konnten die Anwesenden Kürbisspezialitäten aus Puchheim, München und Sickertshofen probieren.
Werner Ostheimer aus dem Colonial in Puchheim kreierte eine leichte Kürbisbowle, die auch nach zwei Gläschen den Führerschein nicht gefährdet. Der Puchheimer Kürbismetzger Wolfgang Wirth präsentierte als Weltpremiere die erste Kürbisweißwurst. Obwohl viele Anwesende zuerst etwas skeptisch waren und das Reinheitsgebot der Weißwurst untergraben sahen. Ließen sie sich dann doch von der genialen Geschmackskombination überzeugen. Unser Kultbäcker Martin Schönleben hatte nur ein kleines Angebot aus seinen über 30 Kürbisspezialitäten mitgebracht. Dies deckte jedoch das ganze Spektrum seiner Kürbisspezialitäten ab. Kürbisbrezen, Kürbissemmeln, Kürbisplunder und auch seine Portugiesische Kürbistorte (Bolo Mimoso) wurden begeistert bis zu letzten Rest verzehrt.
Das Buch: Walburga Loock, Das große Kürbiskochbuch - 60 schmackhafte Gerichte und Anleitungen rund um den Kürbis, Landwirtschaftsverlag Münster, ISBN 978-3-7843-5043-1, 19,95 Euro. Dies ist ein ganz besonderes Kürbisbuch! Anders als in anderen Büchern zum Thema widmet sich Autorin und Kürbisexpertin Walburga Loock ausführlich allen Facetten und Möglichkeiten des Kürbisses. Lange fristete der Kürbis sein Dasein als exotisches und allenfalls für Suppen geeignetes Gemüse. Doch damit ist jetzt Schluss! Dieser großformatige Band zeigt endlich, dass sich der Kürbis für verschiedenste Gerichte wie Vorspeisen, Aufläufe, Gebäck, Eingemachtes, Desserts und - natürlich - auch für viele Arten von Suppen eignet. Walburga Loock züchtet in ihrem "Kürbis-Paradies" bei München selbst viele Sorten und beliefert damit seit Jahren die Spitzengastronomie des Landes. Klar, dass sie den Leser in einem umfassenden Info-Teil auch über Herkunft, Anbau und sonstige Verwendungs-
möglichkeiten aufklärt.

 

SStefan Wiesner und Gisel Räber, Gold Holz Steintefan Wiesner und
Gisela Räber, Gold Holz Stein
Sinnliche Sensationen aus Wiesners alchemistischer Naturküche

Ein inspirierendes Kochkunstwerk von einem genialen Kochkünstlers!
In Stefan Wiesners Kochtöpfe kommt alles, was er auf seinen Streifzügen durch Berge, Wald und Wiesen findet. Er tüftelt, probiert, erfindet, um eine Idee in der Küche zu verwirklichen. Und ist dabei ganz bodenständig, verbunden mit seiner Umgebung, der Landschaft, den Produkten und Produzenten. In seinem Kochbuch führt Wiesner in 8 sechsgängigen Menüs durch die Jahreszeiten, erzählt die Geschichten hinter den Rezepten und Menüs, porträtiert die lokalen Produzenten, berichtet über Land und Leute. Andreas Thumm und Gerhard Poschung haben Rezepte, Produkte, Landschaft und Produzenten meisterhaft ins Bild gesetzt.
Stefan Wiesner und Gisela Räber, Gold Holz Stein, AT Verlag (www.atverlag.ch),
192 Seiten, 150 Farbfotos, ISBN 978-3-03800-398-4, 59,90 Euro.

 

Zu Gast in der WachauKulinarische Plaudereien und
köstliche Rezepte

Lisl Wagner-Bacher/
Christoph Wagner:
Zu Gast in der Wachau


Ein Schmaus für Augen und Magen, so man sich auch noch auf die leckeren Rezepte einlässt – macht Spaß und regt an!
Die Wachau ist eine der bekanntesten Wein- und Kulturlandschaften der Welt. Sie begeistert alljährlich Hunderttausende von Besuchern mit ihren romantischen Ruinen und idyllischen
Städtchen. Und hier kocht in ihrem behaglichen Landhaus Lisl Wagner-Bacher, die grande dame der österreichischen Gourmetszene. Zusammen mit Kochbuch-Bestsellerautor Christoph Wagner lädt sie ein zu einer unvergesslichen Begegnung mit diesem Eldorado des Genießens: Gemeinsam verwöhnen sie den Leser mit den besten Rezepten für herzhafte Wachauer Schmankerl, sie verraten exquisite Geheimtipps und plaudern von der vergnüglichen Kunst im Grünen zu speisen. Die Schönheit der Wachau, ihre Kultur und die kulinarische Raffinesse Lisl Wagner-Bachers verbinden sich so zu einem faszinierenden Gesamterlebnis. Das Buch ist der Einstieg zu einer neuen Serie, in deren Verlauf Christoph Wagner Kochstars in den schönsten Gegenden Europas besucht, mit ihnen über ihre Heimat spricht – und gemeinsam mit
ihnen kocht.
Lisl Wagner-Bacher/Christoph Wagner:
Zu Gast in der Wachau, Pichler Verlag
(www.styriapichler.at), 280 Seiten, ISBN 978-3-85431-454-7, 29,95 Euro.

[Titelseite] [Bücher] [Buch der Woche] [Lyrik] [Roman] [Klassiker] [Essays & Stories] [Biographie] [Philosophie] [Kultbuch] [Kunst] [Sachbuch] [Lexikon] [Bildband] [Belletristik] [München] [Heimat] [Ratgeber] [Kochbuch] [Nachhaltigkeit] [Tiere] [Bilderbuch] [Kinderbuch] [Jugendbuch] [Familienbuch] [Spaßbuch] [Lebenshilfe] [Gesundheit] [Überleben] [Esoterik] [Rock] [Comics] [Zeitschriften] [Promis etc] [Landkarten] [Varia] [Hörbücher] [Schmöker] [Musik] [Filme] [Computerspiele] [Spiele] [Veranstaltungen] [Archive] [isarbote.de] [Impressum]