www.kultbote.de
Lyrik

Shakespeare_2Wie er uns gefällt – Gedichte an und auf William Shakespeare

Erlesene Lobes- und auch andere Hymnen auf den genialen Barden und seine Schöpfungen.
Von Hölderlin bis Pasolini, von Byron bis Nabokov, von Baudelaire bis Lorca und von Lemuel Johnson bis Thomas Brasch reichen die lyrischen Referenzen und Würdigungen in diesem exquisiten Band. In zwölf Dutzend Gedichten, deutschen wie fremdsprachlichen (die zusätzlich zur Übersetzung auch im Original widergegeben werden), entsteht über alle Epochen und Kulturkreise hinweg eine vielstimmige Wechselrede mit dem «Stern der schönsten Höhe» (Goethe). Diese Sammlung von Tobias Döring (Hrsg.) offenbart, welchen Reim sich Lyriker in vier Jahrhunderten, acht Sprachen und mehr als zwanzig Ländern auf Shakespeares Werk und seine Figuren gemacht haben: ein Gipfeltreffen der Weltpoesie. Zum Shakespeare-Jahr 2014 zeigen sich alle Meister nach ihm einig wie nie: Shakespeare forever! Zehn Exklusivgedichte renommierter deutschsprachiger Lyrikerinnen und Lyriker, darunter Friederike Mayröcker, Ursula Krechel und Durs Grünbein, zeigen eindrucksvoll Rang und Geltung Shakespeares für unsere Gegenwart.
Wie er uns gefällt – Gedichte an und auf William Shakespeare, Tobias Döring (Hrsg.), erlesene Lobes- und auch andere Hymnen auf den genialen Barden und seine Schöpfungen, bibliophile Jubiläumsausgabe zu Shakespeares 450. Geburtstag: Leineneinband mit Folienprägung, Lesebändchen, Innenteil zweifarbig gedruckt, 336 Seiten,
Manesse (www.randomhouse.de), ISBN: 978-3-7175-4086-1, 24,95 Euro.

 

Les Murray, Übersetzungen aus der NaturLes Murray,
Übersetzungen aus der Natur

Das geht runter wie Öl bzw. ist wie ein Sommertag im Herzen der Welt, eins mit sich selbst und der Natur. Mit Gott und der Welt. Ein Gedichtband, nach dem es keine Einsamkeit mehr gibt.
Les Murray, Australier und Nachfahre schottischer Einwanderer, ist einer der wichtigsten Dichter englischer Sprache. Im Band „Übersetzungen aus der Natur“ handeln Gedichte der kleinen Form allesamt von der Natur - eine Poesie der Natur ohne Sentimentalität, aber mit einer wachen Empathie: Wir Menschen wissen, dass die Kuhherde durchdreht, sobald eine geschlachtet wird, und wir sehen, dass die Gans neben dem Stallkamerad trauert. Les Murray aber findet auch die Worte für das Erleben eines Tiers, dasMuray3_2 kein Warum und Wozu kennt, kein Grund, keine Folge und kein Argument, sondern nur einen Instinkt, einen unbedingten Willen. Murrays deutsche Übersetzerin Margitt Lehbert gibt die Gedichte in einem schmalen, schönen Band heraus, auf dem Umschlag vorne Fische, in leuchtenden Farben realistisch gemalt, und auf der Rückseite eines der Gedichte in Murrays Handschrift.
Les Murray, Übersetzungen aus der Natur, Zweisprachige Ausgabe. Ausgewählt und übertragen von Margitt Lehbert. Edition Rugerup, Hörby/SE 2007 (
www.rugerup.de),
96 Seiten, 17,90 Euro, mit CD 29,90 Euro.

[Titelseite] [Bücher] [Buch der Woche] [Lyrik] [Roman] [Klassiker] [Essays & Stories] [Biographie] [Philosophie] [Kultbuch] [Kunst] [Sachbuch] [Lexikon] [Bildband] [Schmöker] [Belletristik] [München] [Heimat] [Ratgeber] [Kochbuch] [Nachhaltigkeit] [Tiere] [Bilderbuch] [Kinderbuch] [Jugendbuch] [Familienbuch] [Spaßbuch] [Lebenshilfe] [Gesundheit] [Überleben] [Esoterik] [Rock] [Comics] [Zeitschriften] [Promis etc] [Landkarten] [Varia] [Hörbücher] [Musik] [Filme] [Computerspiele] [Spiele] [Veranstaltungen] [Archive] [isarbote.de] [Impressum]