www.kultbote.de
Science Fiction

Ada Palmer, Dem Blitz zu nahAda Palmer, Dem Blitz zu nah
Eine Erzählung der Ereignisse
aus dem Jahr 2454


Spannend. Komplex. Fesselnd.
Fantastisch im wahrsten Sinne des Wortes!

Wir schreiben das Jahr 2454. Die Menschheit befindet sich in einem hart erkämpften goldenen Zeitalter, in dem Religionen und auch Nationalstaaten keinen Platz mehr haben. Sieben Fraktionen - die sogenannten "Hives" - regieren nun gemeinsam die Welt, deren Herrschaft durch eine wohlwollende Zensur, statistische Analysen und technologischen Reichtum gestützt wird. Aber das Fundament dieser neuen Welt ist brüchig ...

Verurteilt für seine Verbrechen und gefeiert für seine Talente gilt Mycroft Canner als das bevorzugte Instrument einiger der mächtigsten Menschen der Welt. Als er damit beauftragt wird, einen bizarren Diebstahl zu untersuchen, findet er sich auf der Spur einer Verschwörung wieder, die die Weltordnung der Hives in ihren Grundfesten erschüttern könnte.Doch Mycroft selbst birgt ein Geheimnis, das genug Zündstoff enthält, um die Mächtigen ins Chaos zu stürzen. Denn wie wird eine Welt, die Gott aus ihrem Leben verbannt hat, mit einem
13-jährigen Jungen umgehen, der Wunder vollbringen kann?

Ada Palmer ist Fantasy-Autorin, Historikerin und Komponistin. Mit dem hier vorliegenden Debüt-Roman Dem Blitz zu nah gewann sie bereits 2017 den Compton Crook Award. Darüber hinaus wurde sie mit dem John W. Campbell Award ausgezeichnet. Sie hält Vorlesungen über die früh-moderne Geschichte Europas mit dem Schwerpunkt italienische Renaissance, hat aber auch eine bedeutende Schwäche für die Geschichte der Wikinger.

Ada Palmer, Dem Blitz zu nah, Panini Verlag (https://paninishop.de/),
672 Seiten, ISBN
978-3833240973, 19 Euro.

StrasightBrandon Sanderson,
Starsight - Bis zum Ende
der Galaxie


Genial, kann man vor atemloser Spannung nicht aus der Hand legen, und dann ist schon wieder Schluss – aber es gibt ja noch einen 3. Teil mit atemloser Spannung!

Bestseller-Autor Brandon Sanderson hat mit Spensa eine rebellische junge Science-Fiction-Heldin geschaffen, der man auf ihrer Suche nach Wahrheit nur zu gern bis ans Ende der Galaxie folgt. »Starsight« ist der 2. Teil von Brandon Sandersons abenteuerlichem Science-Fiction-Epos um eine furchtlose junge Heldin, die lernen muss, über ihren Planeten hinauszuschauen. Der 1. Teil von Brandon Sandersons filmreifem Science-Fiction Abenteuer ist auf Deutsch unter dem Titel »Skyward – Der Ruf der Sterne« erschienen.

Ihr ganzes Leben lang hat die junge Spensa davon geträumt, als Raumschiff-Pilotin ihre Heimatwelt gegen die übermächtigen Krell zu verteidigen. Doch als sie endlich am Ziel ist, warten zwischen den Sternen nur bittere Wahrheiten: Alles, was über Spensas Vater behauptet wird, stimmt – er war ein Feigling und ein Verräter, der sein eigenes Team angegriffen hat! Dafür ist alles, was man Spensa über den Krieg erzählt hat, eine Lüge …
Seit sie die Sterne gehört hat, weiß Spensa nicht mehr, was sie glauben darf. Aber eines weiß sie mit Sicherheit: Wenn sie bis ans Ende der Galaxie reisen muss, um die Menschheit zu retten, dann wird sie genau das tun!

Brandon Sanderson, Starsight - Bis zum Ende der Galaxie, Knaur Paperback
(https://www.droemer-knaur.de), 512 Seiten, ISBN 978-3-426-52687-3, 16,99 Euro.

AthosNils Westerboer, Athos 2643

Virtuos konstruiert und sprachlich brillant umgesetzt, unterhaltsam und nachdenklich machend. Und spannend!

Das Jahr 2643: Der Neptunmond Athos ist zum Schauplatz eines unerklärlichen Verbrechens geworden. Die lebenserhaltende KI des Klosters steht im Verdacht, gemordet zu haben. Inquisitor Rüd Kartheiser, ein Spezialist im Verhören künstlicher Intelligenzen, wird mit dem Fall beauftragt. Zusammen mit seiner attraktiven holografischen Assistentin Zack, die ihm durch eine Reihe von Sicherheitsbeschränkungen absolut ergeben ist, erreicht er den kleinen, zerklüfteten Mond.

Doch die Ermittlungen der beiden treffen auf Widerstand. Während Zacks anziehende Erscheinung bei den Mönchen Anstoß erregt, entpuppt sich die KI des Klosters als gerissene Taktikerin, die ihr Handeln geschickt verschleiert. Als sich unter den Mönchen ein zweiter Todesfall ereignet, begreift Rüd, dass er mehr als je zuvor auf Zacks Hilfe angewiesen ist. Um ihr Potential auszuschöpfen, trifft er – hinsichtlich ihrer Sicherheitsbeschränkungen – eine folgenschwere Entscheidung.

Nils Westerboer, Athos 2643, Hobbit Presse Klett-Cotta (https://www.klett-cotta.de), 432 Seiten, ISBN 978-3-608-98494-1, 18 Euro.

SternenbrueckeRobert Corvus, Sternenbrücke

Eine mitreißende Space Opera!

Bei der Detonation einer Sternenbrücke geht das Raumschiff von Yul Debarras Frau im Hyperraum verloren. Seitdem zweifelt Yul am Sinn seines Lebens, doch dann erhält er ein einmaliges Angebot: Als Bordarzt heuert er auf einem Raumschiff der Starsilver Corporation an, das die zerstörte Sternenbrücke reparieren soll. Yul nimmt den weiten Unterlichtflug in Kauf, da er hofft, so etwas über das Verschwinden seiner Frau herauszufinden. Doch wird er nach eineinhalb Jahrhunderten in einer Kälteschlafkammer wirklich das im Zielsystem vorfinden, was er sich erhofft hat?

Robert Corvus, Sternenbrücke, Piper Paperback (https://www.piper.de), 368 Seiten,
ISBN 978-3-492-70626-1, 16 Euro.

GrenzweltenUrsula K. Le Guin, Grenzwelten

Zeitlose Klassiker – immer wieder gut, immer wieder aktuell. Zwei große SF-Romane von Ursula K. Le Guin. Die Neuübersetzung von Karen Nölle zeigt erstmals Le Guins ganze sprachliche Meisterschaft.

Ursula K. Le Guins visionäre Hainish-Romane, die davon erzählen, wie die Menschheit ferne Planeten besiedelt, haben die Landkarte der modernen Science Fiction neu entworfen. In "Das Wort für Welt ist Wald" versklaven Kolonisten einen ganzen Planeten, um sich seiner Ressourcen zu bemächtigen – doch die Waldbewohner wissen sich zu wehren. "Die Überlieferung" ist die erschütternde Geschichte einer Gesellschaft, die ihr kulturelles Erbe unterdrückt hat.

Ursula K. Le Guin, Grenzwelten, Fischer TOR (https://www.fischerverlage.de), 400 Seiten,
ISBN 978-3-596-70578-8, 16,99 Euro.

Aurora2Amie Kaufman/Jay Kristoff, Aurora entflammt

Filmreif. Action, Spaß und die unendliche Weite des Alls mit Heldinnen und Helden, die man einfach lieben muss. Band 2 der »New York Times«-Bestseller-Trilogie. Teil 3, wir warten gespannt – und ungeduldig.

Tyler und sein Squad 312 sind zurück, und dieses Mal sind sie auf der Flucht vor so ziemlich jedem in der Galaxie. Nachdem sie in galaktisches Sperrgebiet eingedrungen sind, ist auf sie ein Kopfgeld ausgesetzt. Ihre Hauptaufgabe besteht aber nicht nur darin, sich selbst zu retten, sondern auch ihre blinde Passagierin Aurora. Und die Zeit drängt. Denn wenn Aurora nicht lernt, ihre Kräfte als Trigger zu beherrschen, wird der Squad 312 und alle seine Bewunderer toter sein als der große Ultrasaurier von Abraxis IV ...

Schockierende Enthüllungen, Banküberfälle, mysteriöse Geschenke, unangemessen enge Bodysuits und ein episches Feuergefecht werden über das Schicksal der der Aurora-Legion entscheiden – und vielleicht auch über den Rest der Galaxie.

Amie Kaufman/Jay Kristoff, Aurora entflammt, FISCHER Sauerländer (https://www.fischerverlage.de), 528 Seiten, ISBN 978-3-7373-5671-8, 15 Euro.

[Titelseite] [Bücher] [Schmöker] [Thriller] [Science Fiction] [Krimi] [Horror] [Fantasy] [Abenteuer] [Histor. Romane] [Erotik] [Liebesromane] [Comics] [Musik] [Archive] [Impressum]